Umgehungskurve Donaueschingen

< zurück

Diese Umgehungskurve wurde im 2.Weltkrieg gebaut und diente überwiegend militärischen Zwecken. Man konnte dadurch Züge aus Richtung Freiburg ohne Kopf machen in Donaueschingen direkt Richtung Singen/Ulm führen. Über die tatsächliche Nutzung gibt es bei der einheimischen Bevölkerung radikal gegensätzliche Meinungen, von „regelmäßig befahren“ bis „einmal befahren“ oder sogar „nie genutzt“.

Haltepunkt Donaueschingen-Allmendshofen (km 0,6)

Haltepunkt Allmendshofen
Das Ende der Kurve war ursprünglich im Bahnhof Hüfingen. Bis zum heutigen Haltepunkt Donaueschingen-Allmendshofen an km 73,6 der Höllentalbahn (KBS 742) verlief sie parallel zu dieser. Dies ist erkennbar am breiten Bahndamm und noch übriggebliebenen Gleisbett. Gegenüber des Praktiker Baumarkts sind auch noch Fundamente einer Signalbrücke erhalten. Da ich diese Hinweise erst später erhalten habe, habe ich von diesem Abschnitt leider keine Bilder. Das Bild zeigt einen Zug der Hohenzollerischen Landesbahn am Haltepunkt Donaueschingen-Allmendshofen auf der Fahrt von Donaueschingen nach Bräunlingen (Reststück der Bregtalbahn).

Brücke in Allmendshofen (km 0,4)

Brücke Allmendshofen Brücke Allmendshofen
Bis zu dieser Fußgängerunterführung verliefen die beiden Trassen noch gemeinsam. Dahinter schwenkt die Zufahrt nach Donaueschingen nach links, die ehemalige Verbindungskurve nach rechts ab.

Abzweig von der Höllentalbahn (km 0,3 km)

Abzweig Allmendshofen Damm Allmendshofen
In der Nähe des Sportplatzes von Allmendshofen ist der alte Damm noch deutlich zu erkennen.

Kurve zur Donautalbahn

Kurve zur Donautalbahn Kurve zur Donautalbahn
Das linke Bild zeigt die endgüntige Teilung der Trassen. In dem anschließenden Waldstück verläuft heute ein Waldweg auf dem Planum.

Brücke über einen Graben (km 0,1 km)

Brücke über einen Graben Brücke über einen Graben
Als weiteres Relikt ist noch eine Grabenbrücke vorhanden. Im Hintergrund verläuft bereits die Schwarzwaldbahn.

Brücke über einen Kanal von der Breg zur Brigach (km 0,1)

Brücke über einen Kanal von der Breg zur Brigach Brücke über einen Kanal von der Breg zur Brigach
Auch die Brücke, die über einen Kanal der von der Breg durch den Schloßpark zur Brigach führt, existiert noch. Aufmerksame Beobachter können sie sogar vom Zug aus erkennen.

Einmündung in die Schwarzwaldbahn und Brücke die Breg (km 0,0)

Einmündung Schwarzwaldbahn Brücke über die Breg
Vor der Bregbrücke mündete die Kurve bei km 101,0 in die Schwarzwaldbahn (KBS 720) ein. Auf der anderen Seite war früher noch ein Streckenposten, der evtl. diese Abzweigweiche, das Einfahrsignal für Donaueschingen und einen daneben liegenden Bahnübergang (ungefähr bei Gebäude der Trinkwasserversorgung für Donaueschingen) bediente.

Vielen Dank an Andreas Trappe von den Eisenbahnfreunden Donaueschingen ( www.efd-donaueschingen.de) für die ausführlichen Hinweise dieser fast völlig vergessenen Bahn.

< zurück